Dark Matter

Im Übergang von Ordnung und Chaos ist die Genesis und der Ursprung der Verzückung. Die Gelegenheiten sind rar gesäht. Die Richtung ist dabei beinahe gänzlich irrelevant für das Erstaunen und das Hochgefühl, für das Raunen. Einen Augenblick später schwimmen wir in den Tiefen des Ozeans und über uns kreuzt ein Bugwal, nur um sogleich im All zu gleiten, beäugt von unbekannten, seltsam anmutenden Lebensformen.

DARK MATTER ist ein Parallelkosmos aus raumgreifenden Lichtinstallationen, in dem die Grenzen zwischen realer und digitaler Welt verschwimmen.

Das Lagerfeuer bannt uns, wie durch ein Brennglas blicken wir in die Dualität von Schöpfung und Nemesis. Im Fluss des Geschehens manifestiert sich die Existenz, die Auflösung und die Unendlichkeit. Über uns spannt sich die Raumzeit und erzittert.

Was Kunst vermag. DARK MATTER ist eine Ausstellung des Lichtkünstlers Christopher Bauder, gerade zu sehen in unmittelbarer Nachbarschaft des Sisyphos, unweit des S-Bahnhofs Rummelsburg, in Berlin. Die Tickets sind online meist ausgebucht. Es lohnt sich aber, vor Ort anzustehen, wir haben nicht lange gewartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*